Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Partner

OpenRheinRuhr - Ein Pott voll Software

Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Letzter Bot-Zugriff

Auf dieses Modul wurde zuletzt am 27.5.2017 vom Bot 'Anonymer Bot' zugegriffen, insgesamt fanden 6485619 Zugriffe von Bots auf dieses Modul statt.

total hits

Wir hatten 26217819 Seitenaufrufe von 23870716 Besuchern seit dem

Zur Meinung von Amazon

Interview: Frei.Wild erzählen euch was !!!

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 01 Oktober 2010 19:14:38 von madrebel
phpnuke.gif

frei_wild_hart_am_wind.jpg

 

 

01.Zwischen Hart am Wind und eurem neuen Album Gegengift ist nur etwas mehr als 1 Jahr vergangen. 
Wie habt ihr es geschafft, bei den vielen Touren und Gigs die Musik zu schreiben?


FW: Wir grüßen euch und können zur ersten Frage nur eine Antwort geben. Es war ein Fluss an Ideen der sich gerade auf Touren so ergeben hat. Hinzu kam die Verwirklichung unseres langersehnten Traumes, ein eigenes Studio aufzubauen. Nach harter Arbeit und vielen Entbehrungen schrie dieses förmlich nach musikalischem Input. 

02.Zu den einzelnen Songs. Habt ihr gewisse Songs, die euch so richtig am Herzen liegen? Könnt ihr zu denen etwas spezielles sagen? Wie ihr euch habt inspirieren lassen und wie es ist, diese Inspirationen zu einem Ergebnis zu führen?

FW: Dieses Album ist textlich betrachtet bestimmt das provokant- und härteste unserer Laufbahn, ohne Frage. Das Gesamtpaket ist eine Mischung aus Botschaften, die eigentlich schon längst hätten gesagt werden müssen und Themen, die es einfach verdienen sich mit in unseren Augen schönen Melodien zu paaren. Ganz klare Favoriten hierbei sind in unseren Augen " Allein nach vorne" und der auf Off Beat gespielte Song " Wahre Werte". Diese werden bestimmt wieder etwas für Furore und Tumulte sorgen, aber aus Sicht der Selbsternannten Gutmenschen " everybodys Arschloch" zu sein, gehört nunmal zu Frei.Wild. Wie eine Textpassage schon sagt: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich recht ungeniert. 

03.Trotz eurer immer wieder ausgesprochenen Distanzierungen zur braunen Szene, werdet ihr von vielen, trotz aller Dementis immer wieder angegangen. Wie ermüdend ist es für euch, immer wieder den Leuten dasselbe zu sagen? 
Ist das nicht schon sowas, wie eine Sisyphosarbeit für euch? Schon wenn ich den Text zu "Wahre Werte", den ich zu diesem Thema 100prozentig eindeutig finde und hoffentlich einigen Kritikern diesbezglich mal den Wind aus den Segeln nimmt.

FW: Ermüdend? Es ist zum Kotzen und doch gleichzeitig auch ein Beweis und Anstoß für uns, immer weiter Musik zu machen. Rock n Roll ist nunmal das Sprachrohr für Emotionen, egal ob Liebe oder Hass. Es ist letztenendes ein wahrer Kampf gegen Windmühlen, allerdings ist es auch immer wieder nett zu sehen, wie verbissen und überzeugt viele Leute gegen uns vorgehen, aber dann doch immer wieder erfahren müssen, dass es ausser Promotion für uns und graue Haaer für sie rein gar nichts bringt. 

04. Im gleichen Atemzug sagen viele, ihr seid für viele Fans so eine Art Ersatz für die Onkelz.
 Ist euch das lästig, als solches bezeichnet zu werden oder ist das für euch auch irgendwo eine Ehre, mit einer so bekannten Band in einem Atemzug genannt zu werden?

FW: Nein lästig nicht unbedingt, man vergleicht uns mit einer der bedeutendsten deutschen Rockbands aller Zeiten, einer Band die unser Jugend geprägt hat wie keine andere. Man gibt den Leuten in 2-3 Sätzen zu verstehen, dass die Musik dann doch etwas anders klingt als die der Onkelz und schon ist das Thema gegessen. Onkelz sind nunmal eine grandiose Band und uns mit einer Solchen zu vergleichen ist doch gut für uns, nicht wahr?

05."Schenkt uns Dummheit, kein Niveau". Eine richtig schöne Abrechnung mit der Medienwelt. Wie seid ihr dazu gekommen?

FW: Dieser Song ist insbesondere gar nicht nur an die Medienwelt gerichtet, Eigentlich ist es vielmehr ein Song über die Dummheit und Misstände unserer Welt, die scheinbar ins Unermessliche führen. Auch müssen wir selbst, also wir Frei.Wildler uns oft selbst an den Haaren packen und uns eingestehen, Teil dieses Systems zu sein. Es ist ein Denkanstoß für alle, uns selbst mit einbegriffen.

06. Ihr habt ja in den letzten andertalb Jahren einen richtig fetten Bekanntheitsschub erreicht. Spielt auf den grossen Festivals, Wacken, Summer Breeze etc, und die Reaktionen sind ja durchaus positiv. 
Wie ist das für euch? Was hat sich für euch persönlich verändert? 

FW: Nun, das kommt immer auf das Auge des Betrachters an, wie groß ein Act tatsächlich geworden ist. Fakt ist wir spielten auf diesen Konzerten, was uns auch wahnsinnig stolz macht, aber letzenendes sind wir vor wirklich großen Bands so meilenweit entfernt, wie so macnher Konzert- Austragungsort von Brixen (und das ist verdammnochmal immer wirklich weit). Wir sind zufrieden wie es zur Zeit läuft und geben unser Bestes. Veränderung? Das müssen andere entscheiden , aus unserer Sicht nicht. Ok, Föhre duscht sich jetzt öfter, aber sonst, alles beim Alten:)

07.Welche Planungen habt ihr für die anstehende neue Tour? Auf was können sich die Fans freuen? 

FW: Das können wir noch gar nicht  mal so sagen, zumal wir gerade tierisch im Stress für die Album VÖ stecken. Aber eines ist sicher, die ein oder andere Änderung gibt es bestimmt und wir können euch allen nur sagen, kommt vorbei, wir geben unser Bestes.

08.Ich habe mal ein paar Bands zusammengesucht. was könnt ihr von eurer warte zu denen sagen? Gibt es da für euch Überschneidungen, seht ihr euch da beeinflusst, bzw. inspiriert?

-AC/DC
-Betontod
-Berliner Weisse
-Broilers
-Böhse Onkelz
-Die Ärzte
-Kärbholz
-Motörhead
-Rose Tattoo
-Troopers
-Tote Hosen

FW: Geile Bands dabei, ohne Frage und bestimmt nicht ohne Grund auf der Liste. Klar gibt es Bessere und weniger Gute, aber nachdem wir alle 4 hier  unterschiedliche Vorlieben haben, überspringen wir die Frage, sonst könne wir hier noch eine Exel- Tabelle mit enorm viel Text dranhängen. Unser aller Favorit sind die Onkelz

09.Habt ihr noch ein paar letzte Worte? Irgendetwas, was ihr noch loswerden möchtet?

FW: Ja , passt auf euch auf, holt euch das Album und kommt zur Tour. Danke für die Zeit!
beste Grüße aus Südtirol.

Frei.Wild