Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Interview: Interview mit Bill Skudlarek der Band Squilax Blade

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 21 September 2001 13:59:49 von maximillian_graves
phpnuke.gifExklusives Interview mit Bill Skudlarek: -guitarist/singer/frontman von der Band Squilax Blade aus Vermont (USA)
Squilax Blade Interview

Exklusives Interview mit Bill Skudlarek: -guitarist/singer/frontman von der Band Squilax Blade aus Vermont (USA).

 

Maximillian_Graves: Auf Grund dessen, das das einzige was ich über Euch Jungs weiß der Fakt ist, dass ich Eure Musik mag und das ich weiß, dass Ihr aus dem New England Staat aus Vermont(USA) kommt, gebt uns doch bitte einen tieferen Einblick in Eure Bandgeschichte!.

Bill Skudlarek:   Nun Squilax Blade etwa 1995 gegründet. Ein gemeinsamer Freund stllte mich (BillSkudlarek: ,guitar/vocals) WayneCossette (drummer) vor als wir uns damals trafen, ich glaube seine exakten Worte waren: "OK..laß uns etwas hören, zeig mal was du so drauf hast!" Ich glaube ich spielte ihnen damals Hendrix's Version von "KillingFloor'. We immediatelyhit it off. Wayne kommt ursprünglich aus Massachusettes und ich komme ursprünglich aus Connecticut, also, es ist schon ertstaunlich das wir beide die ja beide eigentlich echte "Großstadt Jungs" waren uns letztendlich am ? getroffen haben!. Wir beide traffen uns eigentlich immer nur um zu spielen ....wir haben nie ernsthaft darüber nachgedacht eine Band zu Gründen. Aber wir hatten schon irgendwie den Drang vor anderen Leuten zu spielen und ihnen unsere Musik näher zu bringen. Also spielten wir etwa für eineinhalb Jahre als 2 Man Combo , Schlagzeug und Guitarre, und ich übernahm außerdem den Gesangspart. Später übernahm ein Typ namens Tony Raimond die Vocals und wir spielten zu dieser Zeit unter dem Bandnamen "IMMORAL MINORITY". Aber Tony's Gesang war ziehmlich eintönig und als er dann noch anfing sich selbst mit Jim Morrison zu vergleichen überlegten wir uns das es besser wäre die Band aufzulösen.
Also spielten wir wieder ein paar Gigs und merkten schon bald das was uns wirklich fehlte waren kritische Texte und ein echter Bass der unserer Musik den richtigen kick geben würde. Also fanden wir dann auch nach einem Jahr einen Basissten namens Chris White. Wir feilten weiter an unserem Können und unserer Musik und so wurden wir auch endlich für ein paar Konzerte gebucht. Der beste Auftritt war sicherlich in New Milford, CT in einem Jugendzentrum. Wir spielten mit Bands wie: "Blood Has Been Shed" und einer anderen Band mit dem Namen :"Candiria" (Sie waren frisch von der SLAYER UK tour). Die meisten Leute belächelten uns nur als sie hörten das wir aus Vermont kommen, aber es verging ihnen schnell als wir anfingen zu spielen. Nach diesem kleinen Erfolg wanderten wir direkt in eines der Lokalen Tonstudios und überlegten uns eine eigene CD aufzunehmen. Diese Cd wurde dann auch unser Debut "Crawl to the Surface". Leider machten wir uns wärend der Aufnahmen zu viele Gedanken darüber das unsere Musik radiotauglich wurde, anstatt einfach aus dem Bauch heraus zu spielen.
Schließlich gewannen wir auch den Lokalen Radio Wettbewerb fünf mal in Folge!! Es war so eine alle Zuhörer können anrufen und Ihre Stimme abgeben Sache. Bei diesem Wettbewerb schlugen wir sogar Bands wie: Kid Rock, Fear Factory, Sprung Monkey und D-Generation. Und damit hatten wir dann auch unsere Radiotaufe erfolgreich überstanden.
Chris White verließ die Band sehr plötzlich, da er sich nicht mit unserem Metalimage anfreunden konnte und lieber Musik machen wollte die eigentlich Angesagt war!. Also versuchten wir es mit einem neuen Basissten CoreyCook. Dieser Typ war genau das Glied in der Kette das uns noch fehlte und so ist er auch bis zum heutigen Tage ein Mitglied dieser Band! Das wird sich so schnell auch nicht ändern!.
Trotz der guten Zusammensetzung suchten wir immer noch nach einem geeigneten Sänger da ich mich vorerst lieber auf meinen Guitarrenspiel konzentrieren möchte .Wir gaben eine, Freund von Coreyeine Chance John Huntley . Der Junge war etwas ? , aber mittlerweile macht er seinen Job wirklich gut! So...kam es das unsere "Klinge" so klingt wie wir es uns immer vorgestellt haben!



Maximillian_Graves: Gebt uns bitte einen kleinen Überblick über die Mitglieder Eurer Band. Erzählt uns etwas über die musikalische Karriere Eurer Band Member und über das was Ihr außer der Musik so in Eurer Freizeit treibt oder über das was Ihr vor Eurer Musiker Karriere so gemacht habt.

Bill Skudlarek: Ich habe mit dem Gitarre spielen so mit 11-12 angefangen. Heute bin ich 37 also hab ich schon ein wenig geübt. Ich geister schon lange als scecionmusiker durch die lokale Scene und suchte immer schon nach einer Band. I used to be anursing assistant und ansonsten habe ich so viele Jobs gehabt ich könnte sie gar nicht mehr alle aufzählen. Unser Drummer Wayne war früher ein Hop-Hopper. Yup...kurze Haare, bunte Hopper Shirts...die volle Palette. Außerdem kümmerte er sich um Licht und Sound vieller Lokaler Bands der Boston ,Mass. area(z.B. EXTREME). Sein Wunsch war es aber eigentlich immer auf der Bühne zu stehen statt hinter dem PA. Die Drums waren einfach sein Element und als wir uns trafen sagte er mir das ihm noch kein anderer Gitarist ein Training verpaßt hat so wie ich es tat...hehehe. Unser Basist Corey Cook war schon lange vor der Band ein echter Musiker. Er was der typischer Vermont Dude der eigentlich immer mehr in der alternativen Scene steckte und nie daran gedacht hat jemals ein "Metallian" zu werden. Er hört ne Menge verschiedene Sounds und übt unendwegt an seinem Instrument. Er arbeitet in einem Laden in Royalton,VT names Village Pizza, und zählt die Tage bis wir einen echten Musikvertrag bekommen! LOL
John Huntley ist definitiv der "Free Spirit" der Band. Er ist einfach unser Partyyanimal und wollte sein Leben lang immer schon einmmal Musik amchen. Nebenbei spielt er auch noch Guitarre, aber nicht bei Squilax Blade. Wenn ihr mich fragt er ist eine Mischung zwischen Pantera und Morrison, aber man weiß nie was er als nächstes singen wird was immer für eine Überraschung sorg oder einen Lacher. Glaubt mir.



Maximillian_Graves: Nun zu Euren Texten.....wie wichtig sind sie für Euch?? Sind sie ein wichtiger Teil Eurer Musik der im Vordergrund steht oder seht ihr sie mehr als ein weiteres Instrument um Eure Musik zu untermalen? Was bedeuten Euch Eure Texte persönlich und wie wichtig ist es Euch diese Message Euren Fans nahe zubringen?

Bill Skudlarek : Unsere Texte sind eigentlich sehr einfach. Leben, Tod oder Gefühle allgemein halt. Für uns persönlich sind unsere Texte sicherlich ein Transpormittel um unsere unterdrückten Gefühle wie Hass oder Enttäuschung die wir in unserem Leben so mit uns rumschleppen loszuwerden. Wir sind keine politische Band und wir wollen auch niemanden mit unsere Texten schocken. Obwohl es vorkommt das uns die Leute sagen wir wären zu ehrlich und würden die Dinge angreifen mit unseren Texten. Aber unsere Meinung dazu ist folgende: "Wir spielen die Musik die wir mögen und schreiben unsere Texte über das was wir denken. Wir wollen weder abgestempelt noch kommerziell werden. Wenn Leute unsere Musik mögen sollen sie unser Musik hören, wenn nicht brauchen sie nur den Knopf drücken und unsere Musik abschalten. Diese Entscheidung liegt bei unseren Zuhörern.



Maximillian_Graves: Wie immer interessiert es uns natürlich welche Bands ihr am liebsten hört und wer Euch vielleicht sogar beeinflußt hat. Und natürlich am allerwichtigsten für die Fans aus Europa und Deutschland, habt ihr Idole oder Fave Bands die von unserem Kontinent kommen?

Bill Skudlarek: Unsere Band ha einige musikalische Einflüße. Zum Beipiel SLAYER, alte Metallica, Sepultura, Pantera, Testament, Primus, Nirvana, Ted Nugent uns mein Lieblingsgitarist Jimi Hendrix. Man kann seinen Einfluß auf meine Spielweise sehr deutlich bei meinen Lead Guitarren und meinen Blues mäßigen Parts hören. Bei den meinen Einflüßen aus Deutschland ...ist sicherlich eine der einflußrechsten "ACCEPT" gewesen. Ihr Art zu spielen und Ihre Texte sind wirklich irre und beeindruckend. Ich habe immer noch einige Accept Tapes im Schrank stehen, wobei meine Lieblingsscheibe immer noch "Balls to the Wall" ist. Immer wen ich diesen Song höre sehe ich immer das Bild vor meinen Augen wie wir auf der Bühne stehen und allen Fans unseren Hass entgegen schleudern!
They kick fuckin' ass, man!!



Maximillian_Graves: Wie kan man sich die Metal Scenen in Vermont vorstellen? Was ist so der meistgespielte Metal Stiel in Eurer Gegend ?

Bill Skudlarek: Auf jeden Fall ist die Metal Scene in unserer Gegend noch sehr jung. Die Leute hören die Worte "Heavy Metal" und sagen:"OH... das ich nicht mein Ding."...Aber wenn sie uns dann auf einer Party in unserer Gegend treffen und uns Spielen sehen, sind sie meistens doch total begeistert und wollen eine CD, ein Tape oder sie wollen direkt unsere Adresse um uns für einen Auftritt zu buchen. Wir haben es echt geschafft die Leute zu schocken. Natürlich hören die Leute hier immer noch Metallicay und Zeug, aber SQUILAX BLADE wird als die 1 Metal Band in unserem Staat gehandelt .....also haben wir wohl irgendetwas richtig gemacht.



Maximillian_Graves: Wie dürfen wir uns Eure Live performance vorstellen?. Habt ihr nur Lokale Shows gespielt oder auch schon außerhalb von Vermont? Habt Ihr auch einmal für einen der "big acts" den Support gemacht?

Bill Skudlarek: Die Shows die wir spielen sind verschiede, doch normalerweise sind immer viele Leute da und ich wundere mich jedesmal wie viel Frauen auf unsere Musik stehen. Unser letzte Show zum Beispiel war in einem Haus auf einer Party und alle Leute Jungs oder Mädels moshten was das Zeug hielt. Ich glube langsam haben die Leute wircklich die Schnautze voll von dem ganzen Boy Group Mist den sie sich täglich reinziehen müssen und für uns persönlich glaube ich das unsre Fangemeinde für sich selber spricht. Wir bekommen durchweg gute Kritiken hier in der Lokalen Scene und der Name "SQUILAX BLADE" is mittlerweile ein Begriff für jeden hier . Der absolute Hammer war es als wir entdeckten das wir auf der Seite "MP3.com" von einer Band mit dem Namen "ZENSOR" aus Oslo, Norway verlinked wurden ohne das wir die JUngs auch nur kannten. Mittlerweile haben sie sogar angefangen einen unserer Songs "Back In The Day" zu üben und spielen ihn soagar auf ihren Rehearsalsand Shows. Es ist schon ein scheiß geiles Gefühl zu wissen das eine kleine Band aus Vermont, Wellen schlägt die bis nach Norwegen reichen!!!!

Maximillian_Graves: Was hält die Zukunft bereit für Squilax-Blade? Habt ihr schon weitere Zukunftspläne? Erzählt mal was Ihr so für Eure nächste CD geplant habt! In welche Richtung wird Eure nächste Production gehen? Wird es änderungen vom Stiel oder Sound geben? Oder werdet Ihr einfach da weiter machen wo ihr aufgehört habt und versuchen Euch als Musiker weiter zu entwickeln?

Bill Skudlarek:  Die Zukunft der Band ist noch sehr frisch. Erstmal wollen wir so viele Shows wie möglich spielen da wir einfach Spaß haben live aufzutreten. Frühling und Sommer stehen vor der Tür und da gibt es immer gutt besuchte Festivals wo wir auftreten könnnen..Wir sehen uns immer noch als eine Garagen Band, obwohl wir in den mp3 Metal Charts schon genau so lange vertreten sind wie Alice Cooper, Metal Church, King Diamondand usw. Es tut gut zu wiessen, dass obwohl wir nicht so außerhalb von Vermont noch nicht so bekannt sind, wir im Radio genauso gehandelt werden wie Kid Rock und Fear Factory. Der nächste Schritt von "SQUILAX BLADE" wird das Studion sein in dem wir unseren neuen Sound aufnehmen wollen der weitestgehend auch schon fertig ist, aber wir sind nicht in Eile und lassen es ruhig angehen. Die Hauptsache ist wir haben immer noch viel Spaß an der Sache und glaubt mir, wir werden den Namen "SQUILAX BLADE" noch für einige Jahre am leben erhalten!

Maximillian_Graves: Danke erstmal für dieses interessante Interview! OK brothers die letzten Zeilen dieses Interviews gehören Euch und Ihr könnt den Leuten aus Europa und Deutschland ERZÄHLEN WAS IMMER IHR WOLLT!!!

Bill Skudlarek: Wir möchten allen unseren Fans danken. Unseren Fans aus Vermont genauso wie alle anderen weltweit die unsere Musik hören und SQUILAX BLADE zu dem gemacht haben was es heute ist...a moshing force for all metalheads. Und natürlich ein großes Dankeschön an Euch Jungs und allen Fans aus Deutschland dafür das ihr den Leuten zeigt das der Metal auf der ganzen Welt present ist!
Peace out,

Bill S.

Besucht die Jungs von Squilax Blade auf Ihrer offiziellen Website (klickt auf den Banner um sie zu Besuchen)

Vist the Official Page from the Band Squilaxblade!!!

Schreibt mal in deren Gästebuch is noch ein wenig leer und sagt das Ihr vom Planet kommt :-)!


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!