Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Partner

OpenRheinRuhr - Ein Pott voll Software

Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Letzter Bot-Zugriff

Auf dieses Modul wurde zuletzt am 25.5.2017 vom Bot 'Anonymer Bot' zugegriffen, insgesamt fanden 6485616 Zugriffe von Bots auf dieses Modul statt.

total hits

Wir hatten 26217815 Seitenaufrufe von 23870712 Besuchern seit dem

Zur Meinung von Amazon

PHM Newz: NEWS 26.09.2003

Veröffentlicht am Freitag 26 September 2003 16:25:52 von Zombie_Gecko
phpnuke.gifIN EXTREMO räumen bei VIVA ab, DIMMU BORGIR in Norwegen, was gibt`s neues NICKELBACK bei "Wetten dass...", Vorab-Infos zu MACHINE HEAD, TO MY SURPRISE und DEVILDRIVER, HEADBANGER`S BALL-Sampler, CD-Kurzreview von SEPTUAGINT plus Gratis-CD (!), 2 Sampler für Nachwuchsbands, wie ihr euch anmelden müsst steht HIER...



Zum Anfang mal News der anderen Sorte: schon witzig, daß Teenie-Sender VIVA mittlerweile schon Umfragen startet wie "Sie sind alles echte Bands, die nicht von einem Manager oder einer Casting-Show zusammengestellt sind"..."Wer ist eure Lieblingsband?"! Offensichtlich sind auf herkömmlichem Weg entstandene Musikgruppen also schon so was wie Exoten....traurig aber wahr!
In oben genannter Umfrage ließ VIVA nun IN EXTREMO gegen HELDEN und BEGINNER antreten. Und siehe da: In Extremo griffen 72% ab und ließen den "Gegnern" je 14%! Scheinbar setzt sich Qualität eben doch (noch) durch...



Eigentlich wollten wir Euch anläßlich des neuen Mesiterwerkes von DIMMU BORGIR ein Interview mit der Band präsentieren, welches aber auf das Konzert verschoben mußte. Grund: Dimmu Borgir mußten heftigst proben und groß abräumen! In Norwegen steht man auf Platz zwei der Hitparade! Herzlichen Glückwunsch!!!



Locomotive Music haben ASTRAL DOORS (www.astraldoors.com) unter Vertrag genommen. Das am 20.10. erscheinende Debüt-Album hat kein geringerer als Peter Tägtren produziert und soll einen gelungenen Mix aus Black Sabbath, Rainbow und Dio darstellen.



Ebenfalls am 20. Oktober gibt`s das neue Album von Mägo De Oz (www.mägodeoz.com) ("Gaia").



Und hier mal die VÖ-Daten aus dem Hause Roadrunner:

SINGLE:
- ILL NIÑO: "How Can I Live" (enhanced)
(VÖ: 20. Oktober 2003, tbc)

ALBEN:
- NICKELBACK: "The Long Road" (ltd. Digi-Pak (incl. Bonustracks) und als reguläre CD)
(VÖ: 22. September 2003)

- ILL NIÑO: "Confession" (enhanced)
(VÖ: 29. September 2003)

- TO MY SURPRISE: "To My Surprise" (Digi-Sleeve)
(VÖ: 06. Oktober 2003)

- JETHRO TULL: "The Jethro Tull Christmas Album"
(VÖ: 13. Oktober 2003)

- DEVILDRIVER: "DevilDriver"
(VÖ: 27. Oktober 2003, tbc)

- MACHINE HEAD: "Through The Ashes Of Empires" (ltd. enhanced 2-CD im Slipcase (incl. Bonustracks) und als reguläre CD)
(VÖ: 27. Oktober 2003, tbc)

VARIOUS ARTISTS:
- MTV2 Headbangers Ball
(VÖ: 06. Oktober 2003)

DVD:
- SLIPKNOT: "Welcome To Our Neighbourhood"
(VÖ: 17. November 2003, tbc)



Das seit Montag erhältliche Album "The Long Road" von NICKELBACK wird neben der regulären Version auch als Digipack mit drei Bonustracks erhältlich sein. Unter anderem wird die Coverversion von Elton John`s "Staurday Night`s Alright (For Fighting)", bei dem Dimebag Darrell (Ex-Pantera) und Kid Rock mitgewirkt haben auf dem Digi vertreten sein.
Bevor die Band im Dezember deutsche Konzerthallen füllen wird, landen die Rocker am 04. Oktober in der "Wetten, dass...?"-Show, um "Someday" vorab einem Millionenpublikum zu präsentieren.



Am 27. Oktober kommt das nächste Studioalbum von MACHINE HEAD (www.machinehead1.com) auf den Markt. Roadrunner lassen dazu folgendes verlauten:"Noch wenige Wochen bis zum Release des neuen MACHINE HEAD Bollwerks "Through The Ashes Of Empires".
Dies dürfte wohl die richtige Bezeichnung für die Songs sein, denn was Robert Flynn und Co. euch auf dem Longplayer servieren werden, wird euch regelrecht den Kopf wegblasen.
Auf ihrem nunmehr fünften Studioalbum präsentiert die Band Songs, die die Qualität des 1994er Debüts "Burn My Eyes" übertreffen. Der fast siebenminütige (!) Opener "Imperium" reicht locker an die Klasse einer Metal-Hymne wie "Davidian" heran, aber davon werdet ihr euch ja schon bald selbst überzeugen können.
Wenn ihr geradewegs auf unsere Homepage (www.roadrunner.de) surft, könnt ihr euch schon jetzt von der Qualität des Songs "Left Unfinished" in MP3-Form überzeugen lassen. Er ist allerdings in einer noch nicht gemasterten Version geposted - eine Rarität sozusagen."
Im November gibt`s dann live eins auf die Glocke!
MACHINE HEAD-Tour 2003:
18. November 2003 - München, Georg-Elser-Halle
19. November 2003 - Stuttgart, Longhorn
20. November 2003 - Köln, Live Music Hall
08. Dezember 2003 - Hamburg, Markthalle
15. Dezember 2003 - Berlin, Columbiahalle



Ebenfalls am 27. Oktober könnt ihr euch das selbstbetitelte Debüt von DEVILDRIVER mit nach Hause nehmen. Aufgenommen und produziert wurde das knallige, laut Ex-COAL CHAMBER- Fronter Dez Fafara durch Black-, Death- und Heavy-Metal inspirierte DevilDriver-Album in zwei verschiedenen Studios (Rumble-Studio, u.a. "Appetite For Destruction" - Guns 'n' Roses, sowie Castle Oaks Studios) und von zwei verschiedenen Produzenten (Dan Serta und Ross Hogarth - u. a. COAL CHAMBER, Mötley Crüe).



Am 6. Oktober wird auch das selbstbetitelte Album von TO MY SURPRISE in den Läden stehen. Die Band um SLIPKNOT-Drummer Shawn "Clown" Graham spielt laut Label "Beatles-meets- Dandy Warhols-meets-abgefahrene Psychedelicschrammelindie- Musik" - alles klar? Review kommt...



Hier noch die Tracklist des "V. A. - MTV2 HEADBANGERS BALL"-Samplers:

Disc 1:
01. Godsmack - Straight Out Of Line
02. Hatebreed - This Is Now
03. Staind - Price To Play
04. Cold - Stupid Girl
05. Deftones - Hexagram
06. Marilyn Manson - This Is The New S**t
07. Sevendust - Separate 09. Mudvayne - World's So Cold 11. Static-X - Destroy All
12. Killswitch Engage - Fixation On The Darkness
13. Stone Sour - Inhale
14. Soil - Pride
15. Anthrax - Safe Home
16. Slayer - Raining Blood (live)
17. Murderdolls - Dead In Hollywood
18. Shadow's Fall - Destroyer Of Senses
19. Mushroomhead - Sun Doesn't Rise
20. Rob Zombie - House Of 1000 Corpses
Disc 2:
01. Lamb Of God - Ruin
02. Arch Enemy - We Will Rise
03. In Flames - Clouds Connected
04. Chimaira - Down Again
05. Eighteen Visions - You Broke Like Glass 07. DevilDriver - I Could Care Less
08. Sworn Enemy - Sworn Enemy
09. 36 Crazyfists - At The End Of August
10. Cradle Of Filth - Mannequin
11. Demon Hunter - Infected
12. Mastodon - March Of The Fire Ants
13. Motograter - Down 14. E. Town Concrete - Mandibles
15. Poison The Well - Botchla
16. Soilwork - Rejection Role
17. Unearth - Endless
18. Strapping Young Lad - Relentless
19. As I Lay Dying - Forever
20. Meshuggah - Rational Gaze



Wer bei unserer Verlosung noch nicht die richtigen Antworten gefunden haben sollte, der kann hier auf NOCH einfacherem Weg eine CD abgreifen: unter www.septuagint.nl könnt ihr euch eine 2-Track-Promo der holländischen Power Metaller SEPTUAGINT schicken lassen. Da wir so etwas aber natürlich nicht als reguläres Review besprechen, an dieser Stelle ein Kurzreview: der holländische Fünfer existiert seit zwölf Jahren, hat schon ein CD veröffentlicht (deren Sopund aber laut Aussagen der Band nicht besonders gut sein soll) sowie ein Demo und eine Mini-CD. Der vorliegende 2-Tracker ist nun als Vorgeschmack auf das 2004 kommende Album gedacht und kann über die Homepage geordert werden.
Immerhin knapp über zwölfeinhalb Minuten sind die beiden Songs lang, die irgendwo zwischen Achtziger-Thrash (vom Sound her fallen mir da XENTRIX ein) und Power Metal liegen. Positiv fällt sofort die abwechslungreiche Gitarrenarbeit auf, die herrlich nach Achtzigern klingt und immer wieder mit netten Breaks aufwartet, wodurch die Songs nicht langweilig werden, aber auch eine gewisse Zeit brauchen, um ins Ohr zu gehen. Der Gesang dürfte sicherlich Geschmackssache sein und liegt irgendwo zwischen melodiösem Thrash und theatralischem Power Metal. Der Sound geht auch in Ordnung, und verpasst den beiden Songs durch Ecken und Kanten einen rauhen Charme. Sollte euch also den Aufwand wert sein, das Ding zu ordern!



Und hier gibt`s noch was für alle Nachwuchsbands!!! Gleich zwei Label wollen in nächster Zeit Sampler veröffentlichen, auf denen unbekannte Bands eine Plattform bekommen sollen!

1.) HARD TO EARN - Joining Forces Compilation
Gefragt sind Bands, die "harte Mucke - Thrash, Speedmetal, Grindcore, Deathmetal, Metalcore in zeitgemäßem, innovativen Sound" spielen. D adies der erste Sampler bzw. die erste VÖ aus dem Hause Hard To Earn ist, ist Sinn und zweck der Compilation, Presse, Vertriebe und natürlich Hörer auf das Label und die Bands aufmerksam zu machen, d. h. die erwirtschaftet Kohle wird reinvestiert! Geld könnt ihre damit also nicht verdienen, allerdings übernehmen Hard To Earn "Produktionskosten, Promobudget... Bands können sich im Booklet mit Ihrer Anschrift/Internet-/Mailadresse präsentieren um für sich auch einen Werbeeffekt zu bekommen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit die fertigen CD`s von uns zur Hälfte des kalkulierten Verkaufspreises zu beziehen um sie auf Konzerten etc. mit Gewinn zu verkaufen...".
Je nachdem wie groß die Resonanz ist, wird das ganze evtl. als MP3-CD heraus kommen, um möglichst vielen Bands eine Plattform zu bieten. Wer also Interesse hat, der schickt ein Demo (natürlich mit Kontaktadresse etc.) an:
HARD 2 EARN
Purzer-Bischof Inc.
Falkenstr.19
81541 München

Da das ganze von www.planetheavymetal.de präsentiert werden soll, werden wir auch Bands empfehlen - wer also auch noch ein Review haben will, kann das Demo auch an uns schicken und wir empfehlen das dann weiter! (Planet Heavy Metal, Postfach 321244, 40427 Düsseldorf oder www.planetheavymetal.de, c/o Markus Draxler, Platanenweg 21, 71706 Markgröningen).



2.) CONQUER RECORDS wollen eine auf 2000 Kopien limitierte "Conquer Winter Compilation vol. 1" auf anstehenden Konzerten in England, Polen und USA verteilen. Interessierte Bands / Labels wenden sich an:
Conquer Records UK
WWW.CONQUEREC.COM
e-mail; podol@conquerec.com
PO BOX 33904, LONDON NW9 7ZU,
GREAT BRITAIN