Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

VID/DVD Review: PartySan 2004 Doppel-DVD

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 06 Januar 2005 21:45:09 von endless_pain
phpnuke.gif
Für jeden, der verpasste Auftritte nachholen möchte, bzw. sich gern digitalisierte Erinnerungen ins Regal stellt, ist die Doppel-DVD vom letzten PartySan erschienen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
DVD1:
Donnerstag:
Suffering Souls - The curse
Golem - Tomb
Disfear - Desperation + Kriget
Purgatory - Death world struggle + The Rack
 
Freitag:
Sinners Bleed - Injected lies
Negator - Free bird
Cryptic Wintermoon - Fallen kingdoms
Fleschcrawl - Flesh bloody flesch
Haemorrhage - Mortuary riot + Mideranged for loathsome
Pungent Stench - Klyster boogie
Zyklon - Psyklon aeon
Dismember - Let the napalm reign
Carpatian Forest - Knokkelman
Unleashed - The immortals + Victims of war
 
DVD2:
Samstag:
Gorerotted - Fuck your arse with broken glass
Incapacity - Infinite time decay
Endstille - Dominanz
The Duskfall - The light
Heaven Shall Burn - Bleeding to death
Hatesphere - Vermin
Vomitory - Stray bullet kill + Blessed and forsaken
Misery Index - Pulling out of nails
Ensiferum - Into battle + Battle Song
Grave - Rise + Into the grave
Dark Funeral - An apprentice of Satan + Vobiscum Satanas
 
Bonus Material
 
Laufzeit beider DVDs : ca. 170 Minuten

 

Nachdem die DVD vom 2003er PartySan weder vom Bild noch vom Sound her das Gelbe vom Ei ist, war ich neugierig wie die Ausgabe von 2004 werden wird. Und schon beim kurzen durch zappen war ich positiv überrascht. Sowohl Bild als auch Ton sind dieses Mal wirklich sehr gut und bringen wenigstens ein bisschen was von der genialen Stimmung, die auf diesem Festival herrschte, rüber. Gleich beim düster anmutendem Vorspann wird man an die Stimmung, Wetter-Kapriolen und vor allem an die meist genialen Bands erinnert. Und genau diese sind auf den beiden Scheiben ausnahmslos mit mindestens einem Lied verewigt. Somit wurden auch der denkwürdige, wenn auch für viele Besucher ärgerliche Auftritt von DISMEMBER mit einem sturz-betrunkenem Matti Kärki, der über die Bühne torkelt, der sicke, blutige und wirklich geniale Gig der spanischen Pathologen HAEMORRHAGE, die Metalcore-Vollbedienung durch HEAVEN SHALL BURN und der besonders abgefeierte Auftritt der Finnen ENSIFERUM auf die beiden Scheiben gebannt. Neben den Bands gibt es dann auch noch eine Bonus-Sektion mit Interviews mit Band-Mitgliedern von FLESHCRAWL, ZYKLON, DARK FUNERAL und UNLEASHED. Außerdem wurden noch einige (zum Teil nicht ganz nüchterne) Besucher befragt und Impressionen vom Aufbau, dem Campground und dem Festivalgelände samt Backstagebereich dürfen natürlich auch nicht fehlen. Nicht zu vergessen ist auch der Auftritt der Chaoten von MANOS, von denen auch noch 3 Songs zu bewundern sind.
Zu empfehlen ist diese DDVD vor allem den Besuchern des 2004er PartySan Open Airs, da man sich bleibende Erinnerungen ins Regal stellen kann. Jedoch kann auch jeder, der neugierig ist wie es auf dem PSOA zugeht, zugreifen.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind 1 Kommentare vorhanden, Sie können sich an der laufenden Diskussion beteiligen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!
Re: PartySan 2004 Doppel-DVD
hallo Planetaren,

da ich ein naja mehr oder weniger guter freund des endless_pain bin, kann ich nur bestätigen dass diese DVD es wirklich in sich hat.

stay sic

-I-Surle-I_