Zur Meinung von Amazon

Konzert Review: TV Smith - Garden Gang / 11.02.2006 Mülheim Starclub

Veröffentlicht am Dienstag 14 Februar 2006 23:29:12 von madrebel
phpnuke.gifDer letzte Gig der „Misinformation Overload“-Tour fand heute alternativ im Mülheimer Starclub statt, im Lux zu Ratingen geht es ja nicht mehr(wir berichteten) und knapp über 200 Nasen kamen um richtig geil abzufeiern.











TV Smith - Garden Gang / 11.02.2006 Mülheim Starclub


Als erstes stand die Münchner Garden Gang auf der Bühne, die mit ihrem Mix aus 70s Punk, Glam, Rockabilly etc, tierisch Stimmung machte. Der Fronter hatte stimmlich eine Menge drauf und auch die weibliche Backgroundstimme, die immer lustig herumtanzte, tat dazu ein Übriges. Songtechnisch kam auch eine Menge rüber, denn abwechslungsreich gestaltete sich der Gig der dann auch zu einigen derben Stagediving und Pogoeinlagen animierte. Der Münchner Fünfer hatte wenig Probleme das Publikum anzuheizen, denn man rockte ganz einfach die Hütte.

Nun allerdings wurde es Zeit für den Mann des Abends, der heute zum Abschluß seiner Deutschland-Tour noch mal alles gab. Knappe zwei Stunden rockte sich TV Smith durch eine großartigen Set, der sowohl aktuelles, klassisches, als auch Material seiner Ex-Bands, u.a. The Adverts beinhaltete. Das Publikum ging gut ab, TV Smith gab echt alles und ihn zu sehen, wie er alleine mit seiner Gitarre losrockte und mit gesundem Zorn gegen Missstände und den ganzen negativen Seiten der Gesellschaft abzog, war mehr als beeindruckend.
Als dann nach etwas mehr als einer Stunde die Garden Gang dazustieß und man als ganze Band noch mal so richtig Gas gab, wurde es dann endgültig schweißtreibend. Band als auch Publikum hatten Spaß ohne Ende, es wurde gepoged, gedived, Crowdsurfing, alles war dabei und alle waren richtig guter Stimmung. Kein Wunder, waren die Songs doch auch alle sehr genial gespielt und die Gesangsduette zwischen TV Smith und Pamp von der Garden gang konnten eine Menge.
Als nach knapp über 100 Minuten Schluß war, hinterließen die Jungs eine verschwitzte und glückliche Menge, einen froh grinsenden Konzertveranstalter und gewiss auch einen umsatzstarken Thekenabend. Geiler Abend, den sich allerdings auch Wölli und Vom von den Hosen nicht entgehen ließen, die auch im Publikum zugegen waren.
Nun, Qualität zieht eben magisch an.
Geiler Abend und hoffentlich bald wieder.

madrebel

Hier noch die Setlist:

1 No Time To Be 21

2 A Token Of My Love 3 Not In My Name
4 The Ghost Of Westminster
5 Expensive Being Poor
6 Lion And The Lamb
7 New Church
8 Lords Prayer
9 Second Class Citizens
10 Useless
11 Bombsite Boy with DW from OHL
12 Weak Glue
13 I Surrender
14 Carrying On
15 Generation Y
16 My String Will Snap
17 Runaway Train Driver
18 Only One Flavour with Garden Gang
19 Bring The Bull Down with Garden Gang
20 Immortal Rich with Garden Gang
21 The Future Used To Be Better with Garden Gang
22 You Saved My Life Then Ruined It with Garden Gang
23 What If? with Garden Gang
24 Es Stoert Mich Nicht with Garden Gang
25 Gary Gilmores Eyes with Garden Gang
26 Bored Teenagers with Garden Gang
27 Good Times Are Back with Garden Gang
Encores
28 Ready For The Axe To Drop with Garden Gang
29 One Chord Wonders with Garden Gang
30 Sugar Crash with Garden Gang



Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!